Yelp Bewertungen löschen lassen?

Bewertungsportale im Internet schießen wie Pilze aus dem Boden. Alles und jeder kann bewertet werden. Eine tolle Möglichkeit, um seine starke Arbeit zu präsentieren und seinen tollen Ruf auszubauen. Doch Bewertungsportale können auch zur bösen Falle werden. Was tun bei falschen Anschuldigungen bei Yelp, Qype und Co.? Die deutsche Rechtsprechung bietet Möglichkeiten, aber auch unüberwindbare Hindernisse.

Yelp Bewertungen: Alles Willkür?

yelp_bewertungen_loeschen_lassen

Yelp ist eines der größten Bewertungsportale im Internet. Auf der Plattform können User Bewertungen für nahezu alles abgegeben. Restaurants, Einzelhandel, Handwerker, Ärzte und vieles mehr – doch gelangen die Bewertungen ganz ohne Prüfung ins Internet? Negative Yelp Bewertungen können Existenzen gefährden und Geschäfte ruinieren. Besonders ärgerlich sind Bewertungen, wenn man sie nicht löschen lassen kann. Hinter dem angezeigten, vermeintlich ehrlichen Kunden-Feedback und dem Ranking in Form von Sternen auf einer Skala von 0 bis 5 steckt ein intransparenter Algorithmus und teils viel Fantasie. Vermeintlich enttäuschte Kundinnen und Kunden können mehr oder minder ungeprüft ein Feedback eingeben und somit eine Yelp Bewertung für fast jedes Geschäft generieren. Ob es wirklich ein Kunde war oder doch nur der genervte Nachbar ist schwer zu überprüfen. Hier kommt die eigene Skala aus „empfohlenen“ und „nicht empfohlenen“ Beiträgen ins Spiel. Doch Gewerbetreibende sind nicht gänzlich machtlos gegen Yelp und seine Bewertungen. Allerdings wird es dennoch ein schwieriger Weg, um den eigenen Ruf gegen ungerechtfertigte Bewertungen zu verteidigen.

So kann man Bewertungen auf Yelp löschen lassen

yelp_bewertungen_loeschen_lassen_sternebewertung

Um Yelp Bewertungen löschen lassen zu können, müssen schnellstmöglich Maßnahmen ergriffen werden. Zunächst steht der Beschuldigte – also der Gewerbetreibende – in der Pflicht, seine Unschuld zu beweisen.

Damit Sie Yelp Bewertungen löschen lassen können, stehen Ihnen am digitalen Pranger der Bewertungsportale mehrere Wege offen: Je nach Form und Inhalt des Feedbacks wird es leichter oder schwerer, die Bewertung löschen zu lassen.

Prinzipiell verschwinden schnell und problemlos all jene Beiträge, die einen strafbaren Inhalt aufweisen. Wird beleidigt oder eine plumpe Schmähkritik bei Yelp veröffentlicht, kann der Inhaber des betroffenen Unternehmens diese Beiträge ziemlich unproblematisch entfernen lassen. Dies gilt auch, wenn die Äußerungen nicht mehr durch die Meinungsfreiheit gedeckt werden und offensichtlich ist, dass es sich hier um einen Versuch der Rufschädigung handelt.

Bei allen weiteren Kritiken, so harsch sie auch sein mögen, muss nachgewiesen werden, dass es sich beim Verfasser nicht um einen Kunden handelt und / oder die Vorwürfe des Autors schlichtweg nicht der Wahrheit entsprechen.

Bei einer unwahren Tatsachenbehauptung ist Yelp als Betreiber des Bewertungsportals verpflichtet, den Beitrag zu entfernen. Im Gegensatz zur gewöhnlichen Presse, in der sich Restaurantbetreiber der ein oder anderen Gourmet-Kritik ausgesetzt sahen, kann jedoch nicht auf eine Gegendarstellung durch Yelp bestanden werden.

Was Yelp nicht löscht

Bereits 2012 übernahm der US-amerikanische Anbieter Yelp sein deutsches Pendant Qype. Das deutsche Bewertungsportal wurde Oktober 2013 endgültig geschlossen, aber alle Bewertungen gingen zu Yelp über.

Um augenscheinlich vertrauenswürdige Bewertungen herauszufiltern, führte Yelp die Bewertungen „empfohlen“ und „nicht empfohlen“ ein. Sie haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesamtnote, die ein Unternehmen durch die Yelp Bewertungen erhält.

Einfach löschen lassen kann man diese Bewertungen grundsätzlich nicht. Ein Unternehmen muss sich durch Yelp, aber auch jedes andere Bewertungsportal, kommentieren lassen. So entschied es bereits 2014 der Bundesgerichtshof. Selbstverständlich haben aber alle bewerteten Unternehmer einen Anspruch auf Wahrhaftigkeit ihrer Bewertungen im Internet. Trotzdem bleiben alle Unternehmensprofile bei Bewertungsportalen bestehen.

Ebenso erfolglos wie der Versuch die gesamte Unternehmensseite unter den Yelp Bewertungen löschen zu lassen, ist der Versuch gegen die scheinbar willkürliche Einteilung in „empfohlene“ und „nicht empfohlene“ Beiträge vorzugehen, die mittlerweile gängige Praxis im Bewertungsportal geworden ist.

Keine Chance gegen den Algorithmus bei Yelp Bewertungen?

yelp_bewertungen_loeschen_lassen_gerichtsurteil

Das Herausfiltern angeblich „nicht empfohlener“ Beiträge in den Yelp Bewertungen hat einen tiefgreifenden Einfluss. Sie verändern die Gesamtnote, die ein Unternehmen erhält. Dies kann positiv wirken. Es kann natürlich aber auch negative Folgen haben. Die Gesamtnote wiederum bestimmt die Sterne-Skala (0 bis 5). Sie erscheint auch bei der Google-Suche nach einem bestimmten Geschäft, Gewerbe, Unternehmen oder was auch immer bei Yelp einer Bewertung unterzogen worden ist.

Eine Hamburger Betreiberin eines Schönheitssalons wollte diese Praxis vor dem Landgericht anfechten. Sie scheiterte an der Argumentation der Yelp Ireland Limited, der das Gericht folgte. Yelp argumentierte, dass die Kategorisierung dazu diene, vertrauenswürdige und hilfreiche Statements herauszufiltern und im gleichen Atemzug dem Missbrauch der Bewertungsplattform vorzubeugen. Dass allerdings lediglich sechs von 38 Bewertungen in die Gesamtnote und damit auch die Google-Sterne-Skala Einzug hielten, war für das Gericht unerheblich. Die Gewerbetreibende aus Hamburg verlor den Prozess, ihre Berufung wurde vom hanseatischen Oberlandesgericht noch im selben Jahr abgewiesen. Sie muss sich der Yelp Bewertung beugen, kann sie nicht löschen lassen und muss sich weiterhin bewerten lassen.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!

Beratung vereinbaren