SCHREIBEN SIE UNS!

Ihre Vorteile:

  • Telefonische Erstanalyse Ihrer Website
  • Beratung durch erfahrene Online-Marketing-Experten
  • Unverbindliches Gespräch

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Native Advertising

Native Advertising ist ein vor allem im Online-Marketing inzwischen sehr beliebtes bezahltes Werbeformat. Die Bedeutung dieser Art von Anzeigen wächst zunehmend, da es schwieriger wird, die eigene Zielgruppe über klassische und offensichtliche Werbeformate wie Display Advertising zu erreichen. Native Ads umgehend durch ihr natürliches Erscheinungsbild die Anzeigenmüdigkeit der User und sind daher ein effektives Instrument im Online-Marketing.

Was ist Native Advertising?

Native Advertising beschreibt ein Werbeformat des Content Marketings, beim die Werbung dem Medium in seinem Stil sowie seiner Funktion angepasst wird und sich so scheinbar natürlich in die Umgebung einfügt. Für den Leser ist die eigentliche Anzeige, im Gegensatz zu Bannerwerbung, nicht auf den ersten Blick erkennbar, da diese optisch einem seitentypischen redaktionellen Artikel ähnelt. Neben der optischen Anpassung in Form von Headline, Format und Bildauswahl wird üblicherweise auch der Schreibstil des Mediums übernommen.

Native Ads können dabei in unterschiedlichen Formaten eingebunden werden. Am weitesten verbreitet sind die Einbindung in redaktionellen Print- und Online-Magazinen sowie in den sozialen Medien.

Native Ads erkennen

Native Advertising weist einige Merkmale auf, an denen erkennbar ist, dass es sich um Werbung handelt. Oft werden in einer Anzeige die Formulierungen „Vorgeschlagener Beitrag“ oder auch „Empfehlungen für Sie“ benutzt. Einige Einbindungen weisen zudem in einer Ecke der Anzeige oft ein anklickbares blaues Kreuz auf, um die Anzeige verschwinden zu lassen. Das Kreuz ist ein Hinweis auf bezahlte Werbung. Zudem werden viele Anzeigen mit „Sponsored“ gekennzeichnet. Diese Formulierung ist vor allem in den sozialen Netzwerken beliebt

Was sind die Vorteile von Native Advertising?

Verbraucher werden zunehmend immun gegen Werbung, da sie im Alltag quer über alle Plattformen ununterbrochen mit ihr konfrontiert werden. Die Menschen haben gelernt, Werbung zu erkennen und aktiv auszublenden. Native Werbung wir hingegen aufgrund ihres Erscheinungsbildes häufiger wahrgenommen und wirkt auf den Leser nicht störend. Sie kann zudem die Kaufbereitschaft des Lesers erhöhen. Besonders effektiv kann „natürliche Werbung“ eingesetzt werden, wenn Sie für den Verbraucher ein konkretes Problem löst.

Das redaktionelle Erscheinungsbild von nativen Anzeigen in Nachrichten- und Fachmagazinen hat für Unternehmen zudem den Vorteil, von der Reputation des Mediums zu profitieren. Trotz der Tatsache, dass es sich um Werbung handelt, färbt die Glaubwürdigkeit auch auf das werbende Unternehmen ab.

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Native Ads in den sozialen Medien, da diese oft über Smartphones aufgerufen werden. Die kleineren Bildschirme erschweren auch die Einbindung von Werbebannern. Gerade auf visuellen Plattformen wie Pinterest oder Instagram, die oft zur Inspirationssuche verwendet werden, erfreuen sie sich aufgrund der optisch nahtlosen Einbindung als üblicher Post in den Feed größter Beliebtheit.