Alexander Hundeshagen

Geschäftsführer
reputativ GmbH
+49 531 37960070

Jetzt Termin vereinbaren!

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Jetzt Termin vereinbaren!

    Online-PR

    Bleiben Sie in der Informationsflut des Internets mit überzeugenden Inhalten sichtbar. Wir kennen die Spielregeln dafür. Von der Planung bis zur Umsetzung gehen wir Ihre Online-PR auf höchstem Niveau an, damit Sie an der Konkurrenz vorbeiziehen.

    2015
    Gründung
    150+
    kreative Köpfe
    1000+
    Zufriedene Kunden

    Professionelle Online-PR mit reputativ

    Maßgeschneiderter Redaktionsplan

    Stark im Inhalt und der Marke: Wir erstellen Redaktionspläne, die alle relevanten und branchenspezifischen Themen enthalten.

    Maßgeschneiderter Presseverteiler

    Kommunizieren Sie künftig nur noch mit Pressevertretern, die von Relevanz für Sie sind und Ihnen hohe Reichweiten gewähren.

    Qualitativ hochwertiger Content

    Ihren fehlt Zeit und Muße zum Erstellen von überzeugendem Content? Dann lassen Sie das unsere geschulten Redakteure übernehmen.

    Auswertung qualifizierter Kennzahlen

    Unserem professionellen Medien-Monitoring entgeht nichts. Reportings berichten Ihnen regelmäßig von den erzielten Erfolgen.

    Starke Marken bauen auf uns

    Unsere Kunden

    XXXLutz
    Europcar Autovermietung
    NORMA24
    Fritz Berger
    Gravis

    Unsere Leistungen

    Seeding

    Passgenau auf Ihre gewünschten Inhalte erarbeiten wir einen Redaktionsplan für die Verbreitung und Erstellung Ihres Contents. Dabei erreichen Sie nicht nur die Ihre Branche mit maßgeschneiderten Inhalten, wir tragen damit auch zu einer Vergrößerung Ihrer Reichweite bei.

    Clipping

    Profitieren Sie von unserem reichweitenstarken Netzwerk. Nach dem Aufbau eines gezielten Presseverteilers verantworten wir die die Informationsweitergabe an die branchenrelevanten Medien. Damit garantieren wir, dass Ihre Unternehmensinformationen genau von den Menschen gelesen werden, die es betrifft.

    Redaktion

    Redakteure mit einer hohen fachlichen Expertise erstellen die relevanten Inhalte, die Ihre Kunden überzeugen. Nach allen journalistischen Standards verfassen wir Inhalte, die nicht in der täglichen Informationsflut des Internets verhallen. Präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen überzeugend!

    Monitoring

    Messbarkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Wir von der reputativ® übernehmen das gesamte Monitoring und behalten alle relevanten Kennzahlen im Auge. Damit können wir zeitnah auf Krisen reagieren und erkennen neue Potenziale.

    Online-Pressemitteilungen sind der schnellste Weg,
    Botschaften an die Zielgruppe zu spielen.“
    Ion Linardatos, Geschäftsführer Straub & Linardatos
     

    Keine Potenziale mit Online-PR verschenken

    Mit dem gezielten Einsatz von Online PR lassen sich alle Themen und Anliegen eines Unternehmens für die breite Öffentlichkeit aufbereiten und die eigene Außendarstellung verbessern. Verschenken Sie keine Potenziale und setzen Sie auf strategische Online PR. Pressemitteilungen, informative Blogbeiträge und Fachartikel mit einer hohen fachlichen Expertise bilden wichtigen Content für eine hohe Reputation.

    Unsere Kommunikationsprofis der reputativ® planen mit Ihnen gemeinsam eine umfassende Strategie, sieht sich verantwortlich für die reichweitenstarke Verteilung und die Evaluation des Contents. Schaffen Sie mit Online PR und der reputativ® GmbH nachhaltige Beziehungen zu Multiplikatoren und Stakeholdern. Erreichen Sie Ihre Zielgruppe effektiv mit einem starken Auftritt im World Wide Web.

    Unser Team

    Ihre Reputations-Experten

    Alexander Hundeshagen
    Geschäftsführer
    reputativ GmbH
    Martin Wicke
    Head of Sales und Marketing
    Fiona Luttermann
    Teamleiterin Reputation/PR

    reputativ® - Unser Know-How

    Mit Online-PR gezielt die Außenwahrnehmung von Unternehmen steuern

    Um den Begriff Online-PR umfassend zu beschreiben, ist zunächst eine Definition von PR notwendig. Die Abkürzung geht auf die englische Bezeichnung „public relation“ zurück, die im Deutschen am besten als Öffentlichkeitsarbeit übersetzt werden kann. Public Relation umfasst die gesamte öffentliche Kommunikation eines Unternehmens nach innen an die Mitarbeiter und nach außen an die gesamte Öffentlichkeit. Um mit der Öffentlichkeit in Beziehung zu treten und die Außendarstellung des Unternehmens zu formen, werden unternehmensrelevante Inhalte über externe Kommunikationskanäle publiziert.

    Bei der Online-Public-Relation ist das Internet Medium und Instrument für die Kommunikation. Medial wirksame Inhalte, Nachrichten und Informationen werden auf externen Webseiten veröffentlicht, um das Unternehmen online bestmöglich zu positionieren und Traffic auf die eigene Unternehmenswebseite zu generieren. Dabei ist Online-PR engmaschig mit weiteren Online-Marketing-Maßnahmen verknüpft, zum Beispiel mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Denn mehr Traffic auf die Firmenwebseite wirkt sich ebenfalls positiv auf das Ranking in den Suchmaschinen aus.

    Um relevante Inhalte bestmöglich zu platzieren, gehört zur Online-PR unter anderen das sogenannte Agenda-Surfing und Newsjacking, um aktuell medienwirksame Themen für das Platzieren eigener Inhalte zu nutzen und so Aufmerksamkeit zu generieren. Darüber hinaus umfasst Online-PR noch weitere Aufgabenbereiche, zum Beispiel Kundenbefragungen, die Zusammenarbeit mit digitalen Influencern (Influencer Relation), Medien-Monitoring oder die Pressearbeit über soziale Netzwerke (Social Media).

    Online-Public-Relation ergänzt klassische Methoden der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Digitale Öffentlichkeitsarbeit ist nicht abgespalten von der klassischen PR zu verstehen, sondern stellt vielmehr eine Ergänzung dar, um online und offline die Wahrnehmung des Unternehmens in der Öffentlichkeit zu stärken. Klassische und Online-PR unterscheiden sich dabei lediglich hinsichtlich der Umsetzung und Methoden sowie der Kanäle und Plattformen, die sie bedienen. Während die klassische Öffentlichkeitsarbeit Printmedien, Rundfunk und TV für die Verbreitung von Nachrichten nutzt, setzt digitale PR auf unterschiedliche Medien im Internet, um Inhalte zu streuen. Dazu zählen Newsletter, Online-Presseportale, Wikis, Blogs, Influencer, Online-Zeitungen- und -Zeitschriften, Nachrichtenseiten, Redakteure und Journalisten oder andere wichtige Multiplikatoren. Die Arbeitsmittel entsprechen dabei zum Teil wesentlich denen der klassischen Public Relations, gemeint sind hier konkret Pressemitteilungen. Die Kommunikation kann ebenfalls über Journalisten und Redakteure stattfinden.

    Reichweite erhöhen, Marke stärken und neue Kunden gewinnen

    Vertragsabschluß

    Mit wirksamer Online-PR können Unternehmen gleich mehrere Ziele erreichen. In erster Linie eignen sich die Maßnahmen im Internet dazu, die Bekanntheit des Unternehmens zu stärken und mit der Ausrichtung auf eine breite Öffentlichkeit die Reichweite zu erhöhen. Online-PR informiert über Produkte, Marken, Dienstleistungen, Personen oder Ereignisse und bietet dem Leser einen Mehrwert. Mit griffigen und interessanten Pressemitteilungen und gezielt gestreuten Nachrichten, die die journalistischen W-Fragen bedienen (wer, was, wann, wo, warum) können Unternehmen Meinungen verstärken, Multiplikatoren und Zielgruppen erreichen und überzeugen. Da jeder Leser ein potenzieller Kunde ist, bietet sich mit Online-PR so auch die Möglichkeit, neue Kunden zu generieren.

    Neben der Reichweitenmaximierung zielt Online-PR darauf ab, Vertrauen in die Marke aufzubauen und das Image eines Unternehmens positiv zu stärken. Indem Unternehmen aktiv Einfluss auf die öffentliche Diskussion nehmen und sich daran beteiligen, können sie ihre Reputation nachhaltig festigen. Ein wichtiges Kriterium ist, dass die Effekte und Ergebnisse der Zielmaßnahmen, die im Rahmen der digitalen Öffentlichkeitsarbeit vorgenommen werden, im Anschluss auch messbar sind.

    Unternehmen profitieren auf mehreren Ebenen von Online-PR-Maßnahmen

    Während Werbeanzeigen in Print-Medien heiß umkämpft sind und oft nur große Unternehmen Anzeigenplätze ergattern, ist Online-PR ebenso für mittelständische und kleine Unternehmen eine optimale Ergänzung zur klassischen PR, um mit einem geringen Marketingbudget ihre Zielgruppe zu erreichen. Die Sichtbarkeit von Unternehmen und Marke lassen sich ebenso kostengünstig wie nachhaltig steigern, da Beiträge im Internet langfristig auffindbar sind. Anliegen wie der Launch eines Shops oder die Präsentation eines neuen Produkts können mit gezielten Maßnahmen in kurzer Zeit, mit geringem Aufwand und personellen Ressourcen online präsentiert und gestreut werden.

    Anders als in der klassischen PR besteht eine geringere Abhängigkeit von sogenannten Gatekeepern, wie Journalisten. Inhalte werden stattdessen direkt auf der eigenen Website oder über Social Media Kanäle publiziert. Unternehmen haben die volle Kontrolle darüber, welche Inhalte und Themen sie im Internet veröffentlichen und können ihre Corporate Identity gezielt steuern. Dank mobiler Endgeräte haben die User jederzeit und von überall Zugriff auf die Unternehmensinhalte. Über das Schalten von Online-Werbung hinaus sind Publikationen in Blogs, Foren, Online-Presseportalen oder Wikis kostengünstige Optionen, Informationen einfach und zeitnah zu teilen. Hierbei verläuft die Kommunikation nicht nur in eine Richtung, sondern ist interaktiv.

    Insbesondere mit Beiträgen in den sozialen Netzwerken haben User die Möglichkeit, diese zu liken, zu teilen oder zu kommentieren. Unternehmen treten in direkten Kontakt mit ihrer Zielgruppe und erhalten Feedback. Dank dieser neuen Kommunikationsmöglichkeit können Unternehmen die Bindung zu ihren Kunden nachhaltig verbessern. Da die Zielgruppe Bewertungen, Kommentare oder auch Blogartikel zum Thema erstellen kann, etwa in Form von Produkttests oder Rezensionen, entsteht User Generated Content, der gegenüber klassischen Werbeanzeigen den Vorteil hat, dass er authentischer, vertrauens- und glaubwürdiger ist.

    Instrumente und Kanäle für die interaktive Kommunikation mit der Zielgruppe

    In der Online-PR stehen mehrere Formate und Kommunikationskanäle zur Verfügung, mit denen relevante Unternehmensinformationen im Internet gestreut werden können. Dabei lässt sich grundlegend zwischen unternehmensinternen und externen Kanälen und Maßnahmen unterscheiden. Neben der Webseite des Unternehmens mit einem Online-Pressebereich zählt zu den internen digitalen Kanälen ein Newsletter, der wichtige aktuelle Informationen enthält und regelmäßig an Abonnenten und Stakeholder versendet wird. Ein Corporate Blog bietet darüber hinaus die Möglichkeit, über Branchen- und Firmenthemen zu berichten. Raum für Diskussionen und Vernetzung der Kunden untereinander sind mit einem Forum gegeben. Denkbar sind des Weiteren Audio- oder Video-Podcasts als Instrument für Online-PR-Maßnahmen.

    Das wichtigste Format für die unternehmensexterne Kommunikation und Distribution ist hingegen die Pressemitteilung, die über digitale PR-Portale und Presseverteiler publiziert wird und mit der zum Beispiel die Ergebnisse von Meinungs- oder Kundenbefragungen gestreut werden können. In Online-Zeitungen und -Zeitschriften gibt es zudem die Option, Advertorials zu veröffentlichen, bei denen es sich um Werbeanzeigen handelt, die redaktionell aufgemacht sind und nicht direkt als Werbung gekennzeichnet und erkennbar sind. Die schnelle virale Verbreitung von Nachrichten und Berichten mit interessanten Inhalten ist darüber hinaus über Social-News-Portale, Mikroblogging-Pattformen wie Twitter und die sozialen Netzwerke möglich, dort beispielsweise auch über Influencer Relations, indem Influencer etwa Unternehmensprodukte empfehlen.

    Eine ergänzende Maßnahme ist das Schalten von bezahlten Inhalten, zum Beispiel mit Facebook-Ads oder Google Ads. Mittels Monitoring-Tools ist es möglich, im Nachhinein zu ermitteln, wie die Online-PR-Maßnahmen und -Veröffentlichungen performen. In den sozialen Netzwerken ist das mit Monitoring-Tools möglich, die mehrere Social Media Kanäle bündeln. Neben der Kampagnenverwaltung ist das Erstellen von Reportings und sogenanntes Social Listening möglich, mit dem sich Erwähnungen der eigenen Marke und unternehmensrelevanter Inhalte bei Facebook, Twitter, Instagram und Co. verfolgen lassen.

    SEO verbessert Ranking von PR-Content und erhöht den Traffic

    Eine wesentliche Rolle bei der Online-PR spielt die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (Search Engine Optimization). Der Content auf der firmeneigenen Webseite, aber auch Pressemitteilungen, Blogartikel oder redaktionelle Beiträge auf externen Webseiten können gezielt dazu genutzt werden, um das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern und den Traffic auf die eigene Webseite zu erhöhen. Zu den Faktoren, die das Ranking beeinflussen, zählen zum Beispiel Keywords, Backlinks und qualitativ hochwertiger Content. Die Recherche und Verwendung von relevanten, die Marke, das Unternehmen, die Branche oder wichtige Themen betreffender Keywords erhöhen die Reichweite von veröffentlichten Pressemitteilungen und Beiträgen. Diese sind inhaltlich so zu gestalten, dass sie unique, das heißt einzigartig sind, dem User einen Mehrwert bieten und dabei bestenfalls dem User-Intent entsprechen, das ist die Absicht, mit der ein Nutzer eine Suchanfrage in den Suchmaschinen startet. Des Weiteren lassen sich mit Online-Veröffentlichungen Backlinks auf die eigene Firmenseite generieren, da Nutzer guten Content nur allzu gern teilen und verlinken. Im Gegensatz zum systematischen Linkbuilding erfolgt ein derartiger organischer Linkaufbau praktisch wie von selbst.

    SEO Ranking

    Derartige SEO-Maßnahmen im Rahmen der Online-PR haben gegenüber in Google Ads gebuchten Werbeanzeigen, die über den organischen Suchergebnissen ranken, den Vorteil, dass sie deutlich weniger Kosten verursachen. Darüber hinaus ergeben sich aus der Zusammenarbeit von Online-PR und Suchmaschinenoptimierung Vorteile im Reputationsmanagement. Da die Sichtbarkeit positiver Beiträge auf diese Weise in den Top-Rankings der Suchmaschinen gestärkt werden kann, können negative Erwähnungen verdrängt werden, indem diese in den Suchergebnissen weiter nach hinten rutschen und nicht mehr auf den oberen Plätzen auftauchen.

    Ziele und Möglichkeiten von Online-PR identifizieren, strategisch planen und umsetzen

    Der Umsetzung von gezielten Online-PR-Maßnahmen geht eine Bestandsaufnahme der aktuellen Gesamtsituation hinsichtlich der Kommunikation und Präsentation des Unternehmens im Internet voraus. Erst im Anschluss an eine detaillierte Ist-Analyse wird eine entsprechende Online-PR-Strategie konzipiert und geplant. Für diese ist eine präzise Zielstellung unerlässlich, wobei in die langfristige und strategische Planung mehrere Ziele aufgenommen und verfolgt werden können, um breit gefächert agieren zu können. Geht es darum, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen, die Reputation zu verbessern, die Marke neu bzw. besser zu positionieren oder aber mehr Besucher auf die eigene Unternehmenswebseite zu führen?

    Neben der Klärung der Zielstellungen spielt die Zielgruppe eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung einer Online-PR-Strategie. Je nachdem, wie diese definiert ist und wie hoch beispielsweise ihr Durchschnittsalter ist, nutzt sie unterschiedliche Informationsmedien im Internet, über die sie auch erreichbar ist und die bei der Konzeption zu berücksichtigen sind.

    An die Auswahl der geeigneten Medien und Kommunikationskanäle schließt sich die Contentplanung. Die geplanten Inhalte sollten nicht nur Interessen der Zielgruppe abbilden, sondern ebenfalls für die Suchmaschinen optimiert sein und relevante Keywords abdecken. Zu klären ist, wie viele und welche Formate bedient werden, ob Online-Pressemitteilungen, Whitepapers, Blogartikel, Newsletter, redaktionelle Beiträge und/oder Podcasts für die Veröffentlichung im Rahmen des Content Marketings infrage kommen.

    Im Idealfall sind in der Online-PR-Strategie mehrere Formate eingeplant, die online über unterschiedliche Kanäle verbreitet werden. Ob Presse-Portale, Presseverteiler, soziale Netzwerke oder Corporate-Blog: Die Bestimmung der Kommunikationskanäle geht der Veröffentlichung und Distribution der geplanten Beiträge voraus, um die Online-PR-Strategie möglichst effektiv und wirkungsvoll umzusetzen.

    Anfrage & Kontakt
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig
    Braunschweig
    Petzvalstraße 38,
    38104 Braunschweig
    Leipzig
    Täubchenweg 8,
    04317 Leipzig
    Berlin
    Karl-Marx-Allee 91a,
    10243 Berlin
    Halle (Saale)
    Mansfelder Str. 56,
    06108 Halle (Saale)
    München
    Max-Planck-Str. 10,
    85716 Unterschleißheim
    Köln
    Karlheinz-Steimel-Weg 15,
    50969 Köln
    Bielefeld
    Westheermannstr. 9,
    33332 Gütersloh
    Zürich
    Hardturmstrasse 161,
    CH-8005 Zürich
    Wien
    Mooslackengasse 17,
    A-1190 Wien
    Alle Standorte
    Jetzt unverbindlich anfragen

      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.