SCHREIBEN SIE UNS!

Ihre Vorteile:

  • Telefonische Erstanalyse Ihrer Website
  • Beratung durch erfahrene Online-Marketing-Experten
  • Unverbindliches Gespräch

    * Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    Storytelling

    Was ist Storytelling?

    Storytelling ist das Erzählen von Geschichten. Beim Erzählen von Geschichten werden Informationen und Emotionen übermittelt. Gute Geschichten fesseln den Leser oder Hörer, sie begeistern und reißen die Zuschauer mit. Geschichten hauchen einem Sachverhalt erst Leben ein. Besonders in der Literatur ist Storytelling bekannt, doch auch im Branding, im Marketing, in der Werbung oder in der Öffentlichkeitsarbeit kommt Storytelling zum Einsatz. Doch die technisch aufwendigste Form von Storytelling kann man heutzutage im Internet finden.

    Definition und Ziele des Storytellings

    Das Ziel von Storytelling ist, mit der Erzählung einer Geschichte Informationen in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Mit Storytelling ist es also möglich, die Geschichte eines Unternehmens oder eines Produktes auf amüsante, spannende oder logische Art zu erzählen und zugleich informative Aspekte zu vermitteln. Besonders Unternehmen, deren Name noch nicht allzu bekannt ist, können von Storytelling profitieren. Von Anfang an kann man das Unternehmen oder das Produkt mit einer Geschichte und konkreten Eigenschaften schmücken, um mehr Konsumenten anzulocken.

    Storytelling eignet sich besonders gut für Werbespots oder die Darstellung der Unternehmenskultur. Bei Pressemitteilungen und Themen, wie zum Beispiel Finanzierung oder Kennzahlen sollte man abwägen, ob Storytelling die passende Methode ist. Bei sachlichen Themen bietet es sich an, die Informationen eher klassisch zu präsentieren. Beim Storytelling ist es enorm wichtig, dass man einem Unternehmen ein Gesicht gibt. Die Konsumenten müssen erkennen können, welche Besonderheiten hinter einem Unternehmen stecken. Jedes Start-up und jeder Gründer hat seine eigene Geschichte zu bieten.

    Hintergrund von Storytelling

    Das Storytelling kann sich zum einen auf die Menschen, die im Unternehmen arbeiten und zum anderen auf die Produkte, die ein Unternehmen herstellt, beziehen. Dabei können komplett unterschiedliche Ansätze für das Storytelling gefunden werden. Jedes Unternehmen und jedes Produkt haben eine ganz persönliche Geschichte zu verzeichnen. Wichtig ist, dass die Besonderheiten hervorgehoben werden. Je außergewöhnlicher, spannender, kurioser und emotionaler, desto besser. Jedes Unternehmen sollte sein Alleinstellungsmerkmal kennen und es in seine persönliche Geschichte einbetten, ohne die Authentizität dabei zu verlieren. PR-Agenturen helfen Unternehmen dabei, die perfekte Strategie für das Storytelling zu finden und die Story mit spannenden Inhalten zu versehen.

    Vor der Erstellung einer guten Geschichte muss jedes Unternehmen wissen, wer die Zuhörer sind. Welcher Inhalte spricht die Zielgruppe am besten an? Erst wenn man weiß, wer zur Zielgruppe gehört, kann man eine auf die Zielgruppe abgestimmte Geschichte entwickeln. Wichtig beim Storytelling ist immer, dass die Geschichte verständlich ist. Zu viele Informationen können den potenziellen Kunden abschrecken, weshalb man sich lediglich auf den Handlungsstrang in der Geschichte beschränken sollte. Die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen wird immer geringer, sodass man sich im Voraus eine gute Struktur überlegen sollte. Zu viele Details beim Storytelling können als störend empfunden werden.

    Gute Geschichten beginnen immer mit einer Einführung. Einen oder mehrere Höhepunkte sollten die Spannung der Geschichte aufbauen. Nach dem Aufbau des Spannungsbogens kann man nach und nach die Botschaft der Geschichte verraten. Eine Heldenrolle kann der Geschichte ebenfalls Spannung verleihen. Zum Schluss darf natürlich das Happy End nicht fehlen.

    Vorteile von Storytelling

    Ein gutes Storytelling bringt einige Vorteile mit sich, wie zum Beispiel mehr Aufmerksamkeit. Inhalte, die durch eine spannende Geschichte vermittelt werden, wecken wesentlich mehr Interesse als einfache Fakten. Durch Storytelling – auch im Rahmen des Content Marketings – kann ein Unternehmen oder ein Produkt also mehr Aufmerksamkeit erlangen. Ein weiterer Vorteil ist die Übermittlung von Emotionen. Beim Storytelling werden nicht nur Informationen, sondern zusätzlich auch Emotionen erzeugt, weshalb sich Menschen mit dem Produkt oder dem Unternehmen besser identifizieren können. Eine langfristige Kundenbindung ist also durch den Aufbau von Empathie gegeben. Storytelling ist unter anderem deshalb so sinnvoll, weil Geschichten das Einordnen von Informationen im Gedächtnis unterstützen. Sämtliche Informationen, die durch Storytelling verbreitet werden, werden als begründeter empfunden, sodass das Unternehmen im Großen und Ganzen glaubwürdiger wirkt.

    Storytelling durch PR

    Storytelling ist im Marketing nicht mehr wegzudenken. Im Bereich der PR und Online-PR bieten sich zur Verbreitung der Geschichten die sozialen Medien an. Mithilfe der sozialen Medien kann ein viraler Effekt erzeugt werden. In der Regel werden gut gemachte Storytelling Produkte in den sozialen Medien gut angenommen, sodass man als Unternehmen mit erhöhter Aufmerksamkeit rechnen kann. Jedoch bieten sich auch Kundenmagazine, Advertorials oder einfache Erklärvideos an, Storytelling zu betreiben. Mit einer guten Story sticht der Inhalt eines Produktes oder einer Dienstleistung heraus, sodass man sich deutlich von der Konkurrenz abheben kann.